„Top Ausbildung“ – Das Qualitätssiegel der IHK Hannover

Was ist eigentlich eine „Top Ausbildung“? Um diese Frage besser beurteilen zu können hat die IHK Hannover 2017 ein Qualitätssiegel für Ausbildungsbetriebe eingeführt.

Seit 2019 bietet „Top Ausbildung“ allen Unternehmen in ganz Niedersachsen die Chance, die eigene Ausbildungsqualität  im Wettbewerb stärker in den Fokus zu rücken. Die niedersächsischen Industrie- und Handelskammern haben sich darauf verständigt, beim Thema Qualitätssicherung in der Ausbildung in Niedersachsen einheitlich vorzugehen. Daher bieten sie jetzt allen ihren Unternehmen diese neue Dienstleistung an. Mit dem Siegel können die Firmen ihre guten Leistungen in der Ausbildung der Öffentlichkeit und möglichen Bewerber*innen präsentieren. „Das IHK-Qualitätssiegel steht für Spitzenleistungen und spiegelt die Wertschätzung für Betriebe mit einem vorbildlichen Engagement in der betrieblichen Ausbildung wider. Diese Qualität ist der Maßstab, um auch künftig Fachkräftenachwuchs zu finden und an den Betrieb zu binden“, sagt Dr. Horst Schrage, Hauptgeschäftsführer der IHK Hannover.

Der Weg zur „Top Ausbildung“

„Top Ausbildung“ gliedert sich in mehrere Phasen. Unternehmen können zunächst mithilfe eines Kriterienkatalogs Erkenntnisse über die Qualität ihrer Ausbildung gewinnen. Danach lassen sie sich von drei unabhängigen Experten beurteilen. Bei Bedarf können sich die Betriebe auch im Vorfeld von der IHK Hannover individuell beraten lassen. Weitere Informationen zum Qualitätssiegel auf der Seite der IHK Hannover.

Wenn du noch mehr zum Thema „Ausbildung“ erfahren möchtest, dann haben wir wissenswerte Artikel für dich.