Durch berufsbildende Schulen zu persönlichen Bildungszielen

Der allgemeinbildenden Schule muss nach Abschluss der Sekundarstufe I ein weiterer Schulbesuch folgen, und zwar je nach Voraussetzung bzw. persönlichem Ziel der Besuch einer berufsbildenden Schule (Fachoberschule, Berufliches Gymnasium, Berufsfachschule, Berufsschule während einer Berufsausbildung) oder einer Gymnasialen Oberstufe an allgemeinbildenden Gymnasien bzw. Gesamtschulen. 

Gründe für den Besuch einer berufsbildenden Schule:

  • Der an der allgemeinbildenden Schule erreichte Schulabschluss reicht nicht, um das erwünschte Berufsziel zu erreichen. 
  • Dem Berufsziel ist ein Studium vorgelagert und der direkte Weg über eine gymnasiale Oberstufe ist ausgeschlossen. Die Studienberechtigung kann durch den erfolgreichen Besuch einer geeigneten berufsbildenden Schule erreicht werden.
  • Vor Ausbildungsbeginn muss eine auf den Beruf vorbereitende Schule besucht werden.
  • Erfüllung der Schulpflicht
Erreicht:Kein Haupt-
schulabschluss
Schwacher
Haupt-
schulabschluss
Hauptschul-
abschluss
Nächstes
Ziel:
Hauptschul-
abschluss
Guter Haupt-
schulabschluss
Duale
Ausbildung
Weg:BES (Berufs-
einstiegsschule)
Zweites Jahr
BES
einjährige BFS
(Berufsfach-
schule für
Hauptschul-
absolventen

Erreicht:Hauptschul-
abschluss
Realschul-
abschluss
Erweiterter
Sekundär-I-
Abschluss
Nächstes
Ziel:
Realschul-
abschluss
Zugang zur
Fachhochschule
oder erweiterter
Sekundär-I-Abschluss
Zugang zur
Fachhochschule
oder Hochschule
Weg:zweijährige
Berufsfach-
schule
Fachoberschule oder
einjährige BFS für
Realschulabsolventen
Berufliches
Gymnasium