Zwei mögliche Bildungswege nach der Grundschule

1. Möglichkeit:

Man besucht nach der Grundschule ein Gymnasium bzw. eine Gesamtschule  »  danach geht es auf die Gymnasiale Oberstufe (oder Abgang nach Klasse 10 – mit einem Haupt- oder Realschulabschluss) – nach erfolgreichem Abschluss liegt das Abitur vor  »  danach grundlegende Möglichkeiten: 

  • Aufnahme eines Studiums an einer Fachhochschule oder Universität
  • Berufsausbildung (betrieblich oder schulisch – auch für einkommensstärkere Berufe, zum Beispiel im öffentlichen Dienst – in manchen Fällen zu gesonderten Bedingungen)
  • Kombination Studium und Berufsausbildung (Duales/Triales Studium)

2. Möglichkeit:

Man besucht eine Haupt-, Real-, Ober- oder Gesamtschule nach Abschluss mit einem Haupt- oder Realschulabschluss  »  danach grundlegende Möglichkeiten:

  • Berufsausbildung (betrieblich oder schulisch durch Besuch berufsqualifizierender Berufsfachschule, zur Pflegeassistenz oder Sozialpädagogischer Assistenz, in dualer Ausbildung)
  • Besuch einer Berufsfachschule (BFS) (Ziel: Berufsvorbereitung/Erwerb eines höheren Bildungsabschlusses, zum Beispiel die Mittlere Reife)
  • Fachhochschulstudium (via Mittlerer Bildungsabschluss und Abschluss einer Fachoberschule)
  • Option: Erweiterter Sek.-I-Abschluss mit Zugang zu gymnasialer Oberstufe/Beruflichem Gymnasium